Mitglieder: 4  

gegründet: Ende 2012/ Anfang 2013 in Greiz  

und klingen SO!!!

 

        Wir spielen jederzeit und fast überall, wenn ihr uns nur ganz lieb fragt!

Ausgeschlossen sind  Veranstaltungen von oder mit Nazis, Rassisten, Sexisten oder anderen Arschlöchern!!! 

 

Booking und Kontakt: deutz@mail.de

 

Hier einige Reviews zu unserer Demo CD:

 

Plastic Bomb #88

Mir hat der Text zu “Wutbürger” sehr gut gefallen, denn DEUTZ greifen die aktuelle ausländerfeindliche Stimmung auf, seitdem vermehrt Flüchtlinge aus Osteuropa und Syrien nach Deutschland kommen. Inzwischen herrscht fast die gleiche Stimmung wie Anfang der 90er Jahre( Hoyerswerda, Mölln, Lichtenhagen), wo gerade besorgte Bürger in Ihrem schändlichen Denken und Handeln an den Pranger stellt.
Ingesamt spielen DEUTZ sehr intelligente Punk Musik, mit guten durchdachten Texten, wobei sie meist auf einen mittelschnellen Punk Rock Stil mit deutschen Texten zurück greifen. ”Spacken in Jacken”( aka Ordnungsamt, Security etc.) “Mauern” oder “Kommunikation” sind richtig gute Punk Songs. Kommt im selbstgefalteten Papiercover inkl. Texte. Aus 07957 Zeughaus. Antesten!

 

Trust # 168

Das klingt ja richtig vielversprechend! DEUTZ aus Greiz in Thüringen machen
mit diesem fünf Songs umfassendem Demo Appetit auf mehr. Und das soll auch noch dieses Jahr passieren - ein Album ist in Arbeit. Kommen wir aber zu dem Hier und Jetzt. Ohne unnötige Schörkel präsentieren sich DEUTZ selbstbewusst mit gutem deutschen Punk. Alle Songs vergehen wie im Flug und nötigen mich, gleich wieder von Anfang an zu hören. Ich bin hin und hergerissen, ich pendle zwischen >>toll<< und >>super<<, und ich freue mich jetzt schon auf alles, was von der Band hoffentlich recht bald kommen wird.(howie)

Underdog - Juni 2014

Authentisch, rau, kompromisslos und direkt agieren die DEUTZer im musikalischen Feldzug gegen Rassismus, Spacken, Mauern und Wutbürger. Ohne verlustbringende Umwege wird der 80er Jahre Punk-Stil modifiziert, ohne zu provozieren, aber mit der offensiven Ausrichtung, anders zu leben, anders zu sein, wachsam, aufmerksam und immer dagegen. "Träume leben heißt dagegen zu streben". Immer kritisch und politisch. Mit dem affektiven Verhalten und dem nötigen Beißreflex werden kognitive Prozesse in einen handlungsbezogenen Verlauf gelautmalt und eine ständige Gefahr vermittelt. (Er-)Kennen, Verstehen, Anwenden, statt Brüllen, Zertrümmern und weg! Mensch sollte viel öfter auf sein Bauchgefühl hören, denn der ist manchmal der verlässlichste Ratgeber, was auch für DEUTZ gilt, zumindest in jenen Lebensbereichen, in denen sie sich gut auskennen.
Das Demo gibt es für €2.- + Porto oder kann über die Homepage kostenlos mit Textblatt und Cover heruntergeladen werden!

Proud to bei Punk #20 Juli 2014

Nach unserem Auftritt auf dem genialen, weil angenehm familiären Frost-Punx-Festival im erzgebirgischen Lugau lernte ich kurz die Jungs von Deutz aus dem thüringischen Greiz kennen. Unser Gig hatte ihnen gut gefallen, wir hatten ihren an jenem Tag leider verpasst, weil sie das Festival schon zu recht früher Stunde mit ihrem selbsternannten „Hochleistungspunkrock“ eröffnet hatten. Nichtsdestotrotz haben wir natürlich erst einmal Demos ausgetauscht. Am nächsten Tag habe ich mir das erste Lebenszeichen der vier Jungs gleich einmal voller Neugierde zu Gemüte geführt. Geboten werden fünf sauber aufgenommene Songs deutschsprachiger Punkrock, die zusammengenommen eine Gesamtspiellänge von gut neun Minuten ergeben. Klar, musikalisch nichts weltbewegend Neues, aber man hört, dass die Deutz-Gang definitiv Spaß an dem hat, was sie hier zelebrieren. Was ich jedoch absolut positiv hervorheben möchte, sind die sehr gelungenen Songtexte. Fernab jeglicher Phrasendrescherei werden  

hier persönliche wie auch politische Themen angerissen,  

wobei mir gerade die beiden Tracks „Wutbürger“ – ausgerichtet an der zunehmenden rassistischen Agitation der vergangenen Monate – sowie „Spacken in Jacken“ – allen Ordnungsamt-, Polizei-, Security- und Kontrolleur-Deppen gewidmet – am besten gefallen. Das Demo kann übrigens inklusive Cover und Textblatt auf der Deutz-Homepage heruntergeladen werden. Cooles Ding, auf jeden Fall mal antesten und einladen!

Moloko Plus Oktober 2014

Nicht etwa von der Kölner „Schäl sick“ kommt das Quartett, wie man vermuten könnte, sondern aus Thüringen. Auf ihrem ersten Demo schrubben sie mit leichten Post-Punk – Anleihen angereicherten deutschsprachigen Punkrock, der angenehm schroff und angepisst wirkt und hörbar bemüht ist, nicht wie 1000 andere Kombos zu klingen.
Textlich macht man sich Gedanken zur (Not-)Situation von Bootsflüchtlingen, Leuten, die immer reden, aber wenig zu sagen haben, Alltagsrassismus in den Köpfen und der geistigen Armut bei so manchem Uniformträger.
Was weniger positiv auffällt ist der Gesang, der mitunter etwas neben der Spur verläuft. Das macht dann zwar auch ein Stück Eigenständigkeit aus, wirkt aber mittelfristig anstrengend. Aber es ist ja auch „Hochleistungspunkrock“, wie die Jungs ihr Demo betitelten.
Selbiges kann für 2€ plus Porto bei der unten genannten Kontakt-Netz-Adresse beschafft werden, auch das Herunterladen ist dort machbar.

 

 

305256